Hotel Mueller

Hotel Müller - Kyllburg - Eifel

Das nette Haus für nette Leute

Hotel Müller Kyllburg Eifel · Mühlengasse 3 · 54655 Kyllburg · Tel 06563/96960 · eMail: info@hotel-mueller-kyllburg.de · GPS: N 50° 02´ 29" - E 06° 35´ 28"

Die Kleinbahn Philippsheim-Binsfeld

Mit Schmalspurbahnen kann die Eifel nicht groß aufwarten.
Am bekanntesten ist wohl die Vulkan-Express genannte Brohtalbahn.




Kleinbahndampf

Es war einmal vor langer Zeit,
da dampfte und schnaufte es liebenswert urgemütlich durch die Südeifel.
Und wie Sie schon längst aus der Überschrift entnommen haben,
ging dies von dem an der Eifelstrecke Köln-Trier gelegenen Bahnhof Philippsheim aus die Berge hoch nach Binsfeld.


Anfang

Am 06.05.1900 eröffnete die Deutsche Kleinbahngesellschaft AG die 750mm-Bahn mit einer Streckenlänge von 8,1 km zum alleinigen Zwecke des Transportes von Ton und Ziegelsteinen aus der Region Binsfeld zur Eifelbahn nach Philippsheim.
Weiterer Güterverkehr oder gar Personenverkehr spielte eigentlich keine Rolle.
Für letzteren standen sogar nur zwei Personenwagen zur Verfügung.


Schnellzug?

35 Minuten verkehrte so ein Personenzug, die erste Einstellung erfolgte 1936.
Doch in knappen Zeiten nach dem 2. Weltkrieg nahm man 1946 mit umgebauten Güterwagen den Verkehr wieder auf,
bis das endgültige Aus im September 1949 erfolgte.

Ein Zwischenhoch gab es im Jahr 1950 beim Bau des US-Air-Force Flughafens Spangdahlem. Dazu wurde eine 1,5km lange Strecke speziell für die Zementanlieferung errichtet, nach Beendigung des Baus jedoch wieder abgerissen.

Der Gütervehr bestand bis zur Stilllegung der Tongruben und Ziegelei.
Der Lebensnerv der Bahn war dahin und 1965 kam ihr Ende.



Die Loks

2 Dampflokomotiven befuhren die Strecke, beide sind noch in unterschiedlichem Zustand vorhanden.
Die eine steht als sehr gut erhaltenes Dampflokdenkmal in Binsfeld, die andere kam im Jahr 2009 von Rügen ins Museum Bahnbetriebswerk Gerolstein und fordert noch etwas Arbeitseinsatz, sollte eine Wiederaufnahme des Betriebsdienstes geplant sein, siehe Foto.
Es ist schön, dass diese Lok in die Eifel zurückkehrte.
Beim Flughafenbau 1950 kamen noch eine Diesel- wie eine weitere Dampflok kurzzeitig hinzu, sie sind nach dem Bau wohl verschrottet worden.

Nachfahren

Gerd Wolff beschreibt in seinem Buch (siehe Literatur) die Fahrt mit der Kleinbahn nach Binsfeld als ein wunderschönes Reiseerlebnis, eine Mischung von Gebirgsbahn von Phillipsheim hoch nach Herforst und Feldbahn auf der Höhe von Binsfeld.
Die Schienen sind schon längst abgerissen doch Sie, meine Damen und Herren, können dieses Erlebnis versuchen nach zu empfinden, denn die Bahntrasse soll bald wieder genutzt werden!
Wie der Trierische Volksfreund berichtete wird wie an vielen anderen Orten auch aus der Trasse ein Radweg entstehen, dessen Fertigstellung nunmehr (Juni 2010) erwartet wird.
Fertig, siehe unten "Original".


Fälschung

So ein 750mm-Gleis ist schon echt klein und schmal. Hier ein Foto jüngst bei der Jagsttalbahn am Bahnhof Dörzbach aufgenommen, was dem geneigten Interessenten wenigstens einen kleinen Eindruck vermittelt.

Der Jagsttalbahn geht es etwas besser als der hier beschriebenen Kleinbahn Philippsheim-Binsfeld, sie wird wahrscheinlich im Jahr 2011 auf dem Teilstück von Widdern nach Jagsthausen wieder den Fahrbetrieb Betrieb aufnehmen.

Wir wünschen viel Erfolg!



Original

Das Original der Kleinbahn Philippsheim-Binsfeld können Sie aber nun selbst er-fahren und zwar mit dem Rad. Seit August 2010 ist der Radwanderweg zum großen Teil ausgebaut, asphaltiert und in Philippsheim mit dem Kylltalweg verknüpft. Einziges wahrnehmbares Zeugnis alter Bahnkultur auf der Strecke ist eine Bachbrücke und der Felseinschnitt bei Philippsheim. Der Autor der Zeilen strampelte selbst und hat die Route kurz beschrieben.


Hinweise

Quellen:

Wikipedia, Kleinbahn Philippsheim

Gerd Wolff, siehe Literatur, lohnenswert für alle Schmalspur- und Kleinbahnfans!

Trierischer Volksfreund

Empfohlene Literatur:

Gerd Wolff, Deutsche Klein- und Privatbahnen, Teil 4 mit Hessen/Rheinland Pfalz/Saar
Verlag Wolfgang Zeunert, Gifhorn, ISBN 3-921237-23-8

Lothar Riedel, Die Kleinbahn Philippsheim-Binsfeld
Verlag Kenning, Nordhorn, ISBN 3-933613-03-5

Beide Werke sind derzeit nur über Antiquariate verfügbar (Stand 2010)

Empfohlene Links zur Kleinbahn Philippsheim-Binsfeld

Wikipedia, Vereinigte Kleinbahnen AG

Pro Schiene mit schönen Privatfotos aus alten Betriebszeiten

Fotos und Kurzbericht zu Lok 1, Heilbronn

Wandertag 2007, Bericht des TV mit bunten Geschichten

Pruessner Hannover

Karte

Tourenbeschreibung ab/bis Kyllburg über Speicher, Kordel und Trier, auf der Rückfahrt am Lokdenkmal in Binsfeld vorbei

Fotos: Dietmar Wolf, Düsseldorf