Hotel Mueller

Hotel Müller - Kyllburg - Eifel

Das nette Haus für nette Leute

Hotel Müller Kyllburg Eifel · Mühlengasse 3 · 54655 Kyllburg · Tel 06563/96960 · eMail: info@hotel-mueller-kyllburg.de · GPS: N 50° 02´ 29" - E 06° 35´ 28"

Kyllburger Bermudadreieck

Wolken fast so schwarz wie der Nachthimmel. Fahles Mondlicht beleuchtet matt den alten Burgturm auf dem Stiftsberg. Der sanfte Nachtwind läßt die Blätter im Gebüsch leise rauschen. Ein Tier raschelt im Laub. Ein Käuzchen ruft zwei, dreimal. Ansonsten herrscht Stille weit und breit. Nichts los in der Eifel...

Weit gefehlt! Sollten Sie diese Szene tatsächlich in Kyllburg oder im Nachbarort erleben, nun, machen Sie sich auf den Weg in unser Bermudadreieick. Dies liegt unten im Tal an der Kyllbrücke.

Hier knüppeln sich Gastronomie und Nachtleben!

Nehmen wir einmal an, Sie erreichen Kyllburg per Bahn oder per Rad auf dem Kyllradweg aus Richtung Gerolstein von Norden kommend.
Nehmen wir weiterhin an, Sie sind ob des Radsports in der Eifel komplett dehydriert.
Nehmen wir zudem an, Unterhopfung drohe.

Sie treffen sofort auf das erste Lokal, die Bahnhofgaststätte mit der kleinen Außenterrasse am Bahnsteig. Sie ist Ziel vieler Kyllburgerinnen und Kyllburger zum gemeinsamen Erleben der 1. Bundesliga und gerne auch Formel I live. Begleitet von erfrischenden und den Unmut kühlenden Getränken erörtert und bewertet man in intensiven Fachgesprächen kritisch bis wohlwollend fair die Leistungen der Sportwelt.

Vom Sport erschöpft wenden Sie sich in Richtung Kyllbrücke und ZACK, holla die Kyllfee, schon sehen Sie ganz schwindelig vor Freude die nächsten Lokale.
Von links nach rechts:

In der Pizzeria Italia verkehrt internationales Publikum vom nahen Campingplatz bis zur Air Force Spangdahlem. Hier kommt der geneigte Freund italienischer Küche, wen wunderts, recht preisgünstig auf seinen Kosten. Und bei gutem Wetter, kann man sich an Tischen bis auf die Kyllbrücke setzen. Speisen überm Fluß. Alles fließt, auch der Chinati.

In der Mitte - nein, das das bekommen wir später....

Rechts von uns ist das Gasthaus Hotel zur Post sofort zu erreichen. Es bietet traditionelle Schnitzelgerichte und je nach Saison regionale Spezialitäten. Besonders mit Weinen gibt sich unser Nachbar Christian viel Mühe. Ein freundlicher Service zeichnet sein Haus aus, kleinen Gruppen steht ein hübscher eigener Raum zur Verfügung.

In der Mitte - jetzt!
Nach Speis und Trank sollte man unser Bistro Open besuchen. Hier treffen sich Kyllburger, Hotelgäste und Auswärtige auf einzweidrei oder mehr Bierchen. Darunter das obligatorische Bitburger in verschiedenen Variationen,
Bestellcode: "Ulli, bring mal n Stubbi!"
Warsteiner, Weißbier und das bei uns sehr beliebte Eifeler Landbier. Dazu wird unaufgefordert ein Hopfenbegleitgetränk serviert, zum "Batralzen" kommen wir gleich.

Kyllburg sucht Gegner! Wenn Sie vorher lediglich den Sport geschaut haben, dann sind Sie jetzt am Kicker herausgefordert. Mann spielt hier gerne um eine Runde - und die kann auch ganz schnell aus ein paar Gläsern des Kultgetränks dieser Kneipe, des Batralzens, bestehen. Was das fürn Zeug ist? Klick: Batralzem. Und nach der dritten Runde sagen Sie bestimmt nicht mehr Pfui Teufel, sondern haben eine neue Liebe gefunden. Und vor allem treffen Sie nun die Bälle beim Kickern. So einfach ist das nämlich.

Ulli´s Bistro open ist der kulturelle Treff Kyllburgs. Denn in der Eifel werden nicht nur Vulkane gelöscht und Kühe gemolken. Denk einer mal an, es wird sogar gelacht und gedacht! So ist unsere Kneipe ein ständig sprudelnder Quell der Kreativität. Der alternative Verein Waldburger Kylleifel erblickte hier das Licht der Eifelwelt, die Kooperation aller Kyllburger Vereine Kyllburg (v)ereint ebenso. Und so manch eine Aktion nahm von hier aus Fahrt durch ganz Kyllburg auf und darüber hinaus.
Auch der Kreativität unserer Gäste sind kaum Grenzen gesetzt, so z.B. bei der Bildung eines eigenen Sonnenstudios an und auf der kühlenden Kyllbrücke, wenn Mann seine Motorradklamotten nicht auspellen möchte. Mit Service übrigens.
So verwundert es nicht, dass Kyllburg Eintritt fand in die Weltliteratur. Lesen die Geschichte "10 Takken" im Werk von Bernd Imgrund "Mein Haus in der Eifel: Vom Städter, der auszog, Batralzem zu trinken" ISBN 978-3954413270

Die im Kyllburger Stadtrat und Rat der Verbandsgemeinde Bitburger Land vertretenen politischen Parteien tauschen sich bei uns gerne offen, lautstark und ehrlich aus. Womit wir beim letzten Thema wären.

Ein Bermudadreieck wäre kein Bermudadreieck, wenn es nicht zu rätselhaften Abstürzen käme. Dazu möchten wir Sie gerne herzlich einladen. Und sollten Sie eine kritische Zone erreicht haben, Herbert Stadtfeld bringt Sie sanft und sicher nach Hause. Und im Notfall haben wir bestimmt noch eine Zelle frei.

Willkommen in Kyllburg, der Wahlspruch unserer Initiative OK dajeh lautet:



Quellen: Text, Fotos und Grafiken Dietmar Wolf Hotel Müller Kyllburg Eifel, 13.06.2018